Jakob Glück

DJK-Sportler des Jahres 2007: Bereits mit sieben Jahren begann Jakob Glück bei der DJK mit dem Gerätturnen. Seine zahlreichen Erfolge gipfelten 2007 im neunten Gesamtplatz und dem Vizemeistertitel am Reck bei der deutschen Jugendmeisterschaft. Bei den FICEPS Games 2007 in Audincourt / Frankreich war er der erfolgreichste Jugendturner aller teilnehmenden Nationen.


Dirk Nowitzki

Basketballer des Jahres 1998. Der gebürtige Würzburger war 1997/98 erfolgreichster Korbschütze und Rebounder der DJK Würzburg und verhalf ihr zum Aufstieg in die 1. Basketball-Bundesliga. Dirk Nowitzki war 1998 der erste deutsche Basketballer, der direkt aus Europa in die NBA wechselte. Seither spielt er bei den Dallas Mavericks und gilt als einer der besten Spieler der Welt. Foto: NBA.com


1. Damenmannschaft Basketball

Deutscher Basketballmeister 1993. Die weibliche A-Jugendmannschaft erkämpfte die erste deutsche Mannschaftsmeisterschaft der DJK Würzburg. Dazu zählten (1. Reihe v.l.): Johanna Paulig, Silke Nowitzki, Gabi Will, Silvia Rahn, Michelle Iberl, Patricia Pascal, (2. Reihe v.l.): Ferdl Michel, Barbara Reuther, Gitti Feldlin-Hansel (Trainerin), Tina Grabow, Sonja Bestvater.


Anni Placht

Handballerin des Jahres 1978. Mit 126 Berufungen in die Deutsche Nationalmannschaft zwischen 1972 und 1982 war Anni Placht (Bildmitte) Rekord-Nationalspielerin. 1978 kämpfte sie mit dem deutschen Team bei der Weltmeisterschaft. Heute ist sie Sportlehrerin am Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg.


Peter Bernreuther

Deutscher Hallenmeister über 400 Meter 1969, Bronze bei den Hallen-Europameisterschaften 1968 in Madrid und 1969 in Belgrad in der 4 x 2 Runden Staffel, Bronze in der 4 x 400 Meter Staffel zusammen mit Willi Werner, Anton Adam (Europameister 1969 in der 3 x 1000 Meter Staffel) und Hagen Stock; Klaus Prenner: Hallen Europameister mit der 3 x 1000 Meter Staffel 1967.


Otmar Issing

Leichtathlet (Sprinter). Der gebürtige Würzburger wurde 1958 für "besondere leichtathletische Leistungen" ausgezeichnet. Später machte er in der Finanzwelt Karriere. So war Otmar Issing als ehemaliger Chefvolkswirt und als ehemaliges Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) maßgeblich am Entwurf der geldpolitischen Strategie der EZB beteiligt.

© 2017 DJK Würzburg e.V.