Sportbund DJK Würzburg

Fußball

Die traditionsbewusste Fußballabteilung der DJK Würzburg entstand Ende der 1920er Jahre aus der Turnergesellschaft des Katholischen Gesellenvereins. Später schlossen sich die Fußballer von Don Bosco sowie der Pfarreien St. Josef und Dom-Neumünster an.

Bis zum Erwerb des ehemaligen „04er-Stadions“ durch den Hauptverein im Jahre 1982

hatten die Fußballer ihre Heimat im DJK-Stadion an der Mainaustraße.

Mit rund 250 Mitgliedern gehört die Fußballer zu den größten Abteilungen des Vereins. Mit knapp zwei Dutzend Mannschaften im Wettkampfbetrieb herrscht auf den beiden herrlich gelegenen Rasenplätzen zwischen März und November Hochbetrieb.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Nachwuchsarbeit. Im kulturell bunten Stadtteil Zellerau setzt die DJK auf Integration. Aber auch viele Fußball spielende Studenten haben die „neue Zellerau“ als Wohnviertel entdeckt, verstärken unsere Teams auf dem Platz und übernehmen ehrenamtlich Verantwortung.

Abteilungsleiter:
Peter Eichelsbacher

Informationen zur Saison 2018/2019 folgen.